Lesung / Vortrag

Lass es gut sein!

Wie wir uns mit einer Mystik des Alltags neu in die Welt und unser Leben verlieben

Vortrag

von und mit Dirk Grosser

 

Ist Mystik altbacken, nicht mehr zeitgemäß und nur etwas für zauselbärtige Eremiten? Oder ist sie vielleicht ein Weg, der auch heute noch unsere Spiritualität von einer eher abstrakten Idee zu einer lebendigen Wirklichkeit werden lassen kann? In diesem Vortrag transportiert Dirk Grosser die uralte Weisheit der Mystik auf humorvolle Weise in die heutige Zeit, zeigt die manchmal überraschenden Parallelen zwischen den großen Religionen auf und führt uns zu unserem ganz normalen Alltag zurück, in dem wir all die Schönheit erfahren können, die unser Herz öffnet und uns auf unserer Reise nährt. Zwischen Glückskeksen, Facebook und mittelalterlichen Mönchen, zwischen dem Hulk, betenden Rockern, fragenden Kindern und Weisen aus dem Morgenland entwickelt er eine heilsame Lebenskunst, mit der wir uns wahrhaft zugehörig fühlen, über uns selbst lachen und uns neu in die Welt und unser Leben verlieben!

 

Ich freue mich darauf, den einen oder anderen von Euch an diesem Abend begrüßen zu dürfen!

 

Dirk Grosser ist Autor, Musiker und Seminarleiter, liebt lange Spaziergänge, Hunde, Wälder, Berge und das Meer. Er verfügt über langjährige Erfahrung in den mystischen Zweigen der Weltreligionen und den entsprechenden Meditationstraditionen. In diesem Rahmen hat er zahlreiche Bücher und CDs veröffentlicht, unter anderem „Der Buddha auf vier Pfoten“ (Kailash) und „Lass es gut sein“ (Trinity/Scorpio). Zudem berät er Menschen in spirituellen Krisen, denen er zu einem neuen Blick auf ihren ganz eigenen Weg verhilft. Er meditiert regelmäßig, aber traditionsungebunden und hat in dieser Praxis schon einige Höhen und Tiefen kennengelernt – darunter auch Tiefen, die sich im Nachhinein als Höhen entpuppten und umgekehrt. Er ist Vater zweier Töchter und lebt im schönen Kalletal.

Weitere Informationen über ihn, seine Arbeit, seine Vorträge und Seminare finden Sie unter:

www.dirk-grosser.de

 

Fr.  I  19. Mai 2017  I  19:30 Uhr   I  Abendkasse: 10,– Euro  I  AUSGEBUCHT

Eine Anmeldung ist notwendig. Plätze sind begrenzt.