Geburtsvorbereitung

mit Achtsamkeit

ein 8-Wochen-Programm für Paare
Achtsamkeit in der Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft

 

von und mit Frau Dr. Hatice Kaya
Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

Die Schwangerschaft ist eine enorme Zeit des Umbruchs und der Veränderung. Diese Veränderungen greifen in alle Lebensbereiche ein: Partnerschaft, Arbeit, Wohnung, finanzielle Situation, Familienzusammenhalt etc. Diese Veränderungen, selbst wenn sie überwiegend positiv besetzt sein sollten, verursachen auch Stress, denn sie erfolgen innerhalb einer relativ kurzen Zeit und sind manchmal auch an Unwägbarkeiten geknüpft. Achtsamkeit kann helfen, Ruhe und Gelassenheit auch in unsicheren Zeiten zu gewinnen und mit möglichen Ängsten und auch den körperlichen Herausforderungen eines Geburtsprozesses bewusster und leichter umzugehen.

 

Dieser achtsamkeitsbasierte Kurs geht über die regulären Geburtsvorbereitungskurse hinaus, denn er setzt einen neuen Schwerpunkt. Der Kurs vermittelt Fähigkeiten, die auch in vielen anderen Lebenslagen als Kompetenz wichtig sind und Ihnen zur Verfügung stehen, in dem der Blick nach innen gewendet wird, und somit eigenen Ressourcen und Kraftquellen erforscht und aktiviert werden können. Achtsamkeit ist hier bei ein Schlüssel. Nancy Bardacke, die Begründerin der achtsamkeitsbasierten Geburtsvorbereitungskurse beschreibt es folgendermaßen:

 

Die Übung der Achtsamkeit ermöglicht es uns innezuhalten, um unsere Atmung, unseren Körper unsere Gedanken und auch unsere Gefühle aufmerksam wahrzunehmen und Selbstwirksamkeit zu erleben. Gerade diese Fähigkeiten werden bei den Veränderungen in der Schwangerschaft und unter der besonderen Herausforderung der Geburt beansprucht. Durch achtsame Wahrnehmung der eigenen Empfindungen wächst das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und die Paarbeziehung, mit den Veränderungen und dem Schmerz umzugehen und den Geburtsverlauf selbstwirksam mitgestalten zu können. Das Erfahren und Trainieren der Selbstwirksamkeit führt zu einer bewussteren Wahrnehmung und Akzeptanz von Angst, Schmerz und Stress. Über die Geburtserfahrung hinaus soll die Anleitung ein Anstroß sein, eigene Ressourcen zu aktivieren und die Resilienz zu stärken, um angstfrei und gestärkt die neue Rolle als Eltern liebevoll anzunehmen.

 

Die Lernstruktur des 8-Wochenprogramms hilft Ihnen dabei, eine formale Achtsamkeitspraxis aufzubauen und sie im weiteren Verlauf zu vertiefen. Damit dies gelingt, ist Ihre Verpflichtung zum konsequenten, regelmäßigen, täglichen halbstündigen üben unerlässlich. Mit der Zeit entwickeln Sie dadurch eine selbstwirksame, achtsame innere Haltung dem Leben gegenüber, die es Ihnen ermöglicht mehr und mehr mit allem zu sein, was auch immer es gerade für Sie bereit hält.

 

Achtsamkeit kann einem zwar nicht das Geburtserlebnis garantieren, was man sich erhofft, doch es hilft einem, das Geburtserlebnis mit Mitgefühl und Wohlwollen anzunehmen, wie es sich gerade entwickelt. Ob natürlich mit möglichst wenig oder gar keiner medizinischer Intervention oder dem Einsatz notwendiger medizinischer Hilfe – die Achtsamkeit kann einem dabei helfen mit diesen sich ergebenden individuellen Geburtsabläufen versöhnlich umzugehen.

 

Der Fokus auf mehr Achtsamkeit in diesem Zusammenhang kann bedeuten:

  • Die eigenen Ressourcen und damit das Vertrauen in sich uns seinen Partner zu stärken.
  • Angstfrei der Geburt und den Geburtsschmerzen begegnen.
  • Die Verbindung als Paar durch offene Kommunikation, Respekt und Mitgefühl zu vertiefen.
  • Die stressreduzierenden Techniken helfen dabei, mehr Freude und Wohlbefinden zu erleben und die Gesundheit zu erhalten.
  • Mit Achtsamkeit dem Kind zu begegnen und liebevoll den Weg in die Elternschaft und Kindererziehung ebnen.

 

Inhalte des Programms: 

  • Theorie:
    • physiologischer Geburtsverlauf
    • Wochenbett und Stillen
    • Grundlagen zur Stressverarbeitung und der körperlichen Auswirkung
    • Achtsamer Umgang mit Ungewissheit, Angst und Schmerz
    • Paarbeziehung und Elternschaft
  • Praktische Übungen:
    • achtsamen Körperwahrnehmung,
    • Imaginationsübungen und Ressourcenaktivierung,
    • Atemtechnik
    • achtsame Körperarbeit mit Yoga und Qi Gong
    • Achtsamkeitsübungen
    • Meditation
    • Unterstützung durch den Partner

 

Da es nicht jedem Paar möglich ist an einem 8-Wochenkurs teilzunehmen, haben Sie alternativ auch die Möglichkeit stattdessen an einem Wochenend-Seminar teilzunehmen, in dem Sie die Inhalte vermittelt bekommen und anschließend selbstverantwortlich und in Ihrer eigenen Zeiteinteilung umsetzen können.

Zielgruppe:

Der Kurs/das Seminar richtet sich sowohl an Paare, die sich erstmalig auf die Geburt und Elternschaft vorbereiten,

als auch an Paare, die durch vorangegangene Schwangerschaften und Geburtserfahrungen belastende Erfahrungen gemacht haben.

 

2 Kursformate stehen zur Auswahl:

  • Abendkurs mit insgesamt 8 Doppelstunden jeweils auf 8 Treffen verteilt oder alternativ
  • ein Wochenend-Seminar mit insgesamt 8 Doppelstunden.

 

Ihr Engagement für den 8-Wochenkurs oder dem Wochenend-Seminar:
Sie sollten bereit sein, täglich ca. 30 Min. in Ihrem jeweiligen Alltag zu üben. Nur dann kann dieses Programm seine Wirksamkeit entfalten.

 

Voraussetzungen zur Kurs- bzw. Seminar-Teilnahme:

Die Schwangeren sollten zu Beginn des Kurses/Seminars nicht weiter als in der 30. SSW sein. Der Kurs/das Seminar lebt vom gegenseitigen Austausch der Erfahrungen mit den Übungen. Die Bereitschaft sich in der Gruppe mitzuteilen ist von daher notwendig. Darüber hinaus sollten Sie über einen unkomplizierten Schwangerschaftsverlauf, eine grundlegende psychische Stabilität, Selbstreflektions- und Konzentrationsfähigkeit verfügen, um dem Kurs gut folgen zu können.

 

Bitte beachten Sie: Für die Anmeldung und Teilnahme ist ein Vorgespräch notwendig, da der Kurs oder auch das Wochenend-Seminar einiges an Engagement von Ihnen erfordern wird. In diesem Gespräch lernen Sie Ihre Kursleiterin Frau Dr. Kaya kennen, besprechen den Ablauf und die Besonderheiten des Kurses, klären Ihre Fragen und schauen gemeinsam, ob der Kurs für Sie förderlich sein kann. Bitte nehmen Sie dazu direkten Kontakt mit Frau Dr. Kaya auf: kayahatice@web.de.  Eine Anmeldung und Teilnahme am Kurs ohne Vorgespräch ist nicht möglich.

 

Ihre Kurs/Seminar-Leiterin:

Dieses Programm wird unterrichtet von Frau Dr. Hatice Kaya.

Sie ist Fachärztin der Gynäkologie und Geburtshilfe und in

der klinischen Geburtshilfe tätig.

Darüber hinaus verfügt Sie über die Zusatzqualifikation der Psychotherapie,

der Akupunktur (A-Diplom) und ist angehende MBCP-Lehrerin.

 

 

Kurs/Seminar-Termine 2017

8-Wochenprogramm

8 Treffen, jeweils dienstags: 26.09., 10.10., 17.10., 07.11., 14.11., 21.11., 28.11., 05.12.2017
jeweils 18:30-20:30 Uhr I pro Paar 400,– Euro I anmelden

 

Wochenend-Seminar

Freitag - Sonntag: 17.-19. November 2017
Freitags von 18-20 Uhr – Samstag-Sonntag von 10-16 Uhr
pro Paar 400,– Euro*
I anmelden

 

Anmeldung und Bezahlung des Kurses/Seminars läuft ausschließlich über Frau Dr. Hatice Kaya