ACHTSAMKEITS-BASIERTE

Gruppen-Programme


MBSR

(ohne Vorkenntnisse belegbar)


Mitgefühl

(mit & ohne Vorkenntnisse belegbar)


MBCT

(ohne Vorkenntnisse belegbar)


Seelenstärke

(mit & ohne Vorkenntnisse belegbar)



Schweige-Retreats

nur für Absolventen der Einzel- und Gruppen-Programme


Frühlings-Retreat

(Intensivierung für Gruppenteilnehmer)


Sommer-Retreat

(Intensivierung für Gruppenteilnehmer)


Herbst-Retreat

(Intensivierung für Gruppenteilnehmer)



Gruppen-Leitung


Maren Schneider

Heilpraktikerin für Psychotherapie, 
MBSR- & MBCT zertifiziert, Mitglied im MBSR/MBCT-Verband

Bestseller-Autorin

Achtsamkeitsbasierte Verfahren sind mittlerweile als wichtiger Heilungsfaktor in der Psychotherapie anerkannt. Die von mir angebotenen Gruppen-Programme zählen zur Achtsamkeits-basierten Verhaltenstherapie, in denen Sie auf Basis der Achtsamkeit destruktive Denk-, Verhaltens- und Wahrnehmungsmuster und deren Folgen (wie z.B. Schlaflosigkeit, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Burnout und Depressionen) lernen zu erkennen und zu verändern. 

 

Ich gehöre zu einer der ersten, die  im deutschsprachigen Raum in den achtsamkeits-basierten Verfahren MBSR- sowie MBCT ausgebildet/zertifiziert wurden  und habe die Anfänge des MBSR/MBCT in Europa miterlebt. Dem entsprechend verfüge ich über sehr viel Erfahrung in diesem Bereich und wende es mit sehr viel Herzblut, Klarheit, Humor und Leidenschaft an.

 

Ausgebildet wurde ich im Institut für Achtsamkeit und Stressbewältigung (IAS) in Bedburg bei  Dr. Linda Myoki Lehrhaupt. Retreats und Fortbildungen absolvierte ich u.a. bei Prof. Jon Kabat-Zinn und Prof. Saki Santorelli (USA) sowie Prof. Mark Williams (Oxford) .

  • seit 22 Jahren Praxis-Erfahrung in Achtsamkeit und Meditation
  • seit 22 Jahren Praxis und Studium des tibetischen Buddhismus
  • seit 15 Jahren Erfahrung in der Vermittlung von Achtsamkeit/ Meditation. Seit 2005 leite ich mehrfach im Jahr MBSR-Gruppen- bzw. Einzeltherapien und Klausuren


Wichtig!

Der Gruppenprozess lebt vom gegenseitigen Austausch der Erfahrungen mit den Übungen. Von daher brauchen Sie ein Quentchen Offenheit und die Bereitschaft, sich im Gruppenprozess mit einzubringen und Ihre Erfahrungen, die Sie mit den jeweiligen Übungen gesammelt haben, mit der Gruppe zu teilen und zu reflektieren. Darüber hinaus sollten Sie - trotz Ihrer gesundheitlichen und körperlich/seelisch/psychischen Beschwerden - soweit stabil sein, dass Sie über eine grundlegende Selbstreflektions-, Aufnahme- und Konzentrationsfähigkeit verfügen, um dem Gruppenablauf und den vermittelten Inhalten folgen zu können.

 

In akuten Krisen
(z.B. während einer Depression, Psychose (auch zurückliegend), Chemotherapie, Traumatisierung oder tiefen Entkräftung)
oder wenn Sie durch dringende Umstände keinerlei Raum/Zeit haben sich mit der Thematik zu befassen,
sind die ambulanten Gruppen-Programme ungeeignet!

 

 

 

Institut für Achtsamkeit Düsseldorf

Maren Schneider • Bahlenstr. 42 • 40589 Düsseldorf

ImpressumDatenschutzAGBs

© Maren Schneider 2019