Selbstmitgefühl-Individuell

Ein achtsamkeitsbasiertes Programm zur Reduktion von selbstschädigendem Verhalten und ihren Folgen wie: Stress, Burnout, psychosomatischen Beschwerden, chronischen Schmerzen und Erkrankungen

Studienergebnisse zeigen, dass Selbstmitgefühl

  • Stress, Angst und Depression reduziert (MacBeth & Gumley, 2012) und
  • emotionales Wohlbefinden fördert (Neff, 2012).
  • Grübelneigungen reduziert (Neff, 2003a; Neff et al., 2007) und
  • zu einem konstruktiveren Umgang mit belastenden Gefühlen, eigenen Schwächen und Schicksalsschlägen führt (Leary et al., 2007; Neely et al., 2009)

Was ist Selbstmitgefühl?

 

Selbstmitgefühl bedeutet sich selbst mitfühlend, achtsam und freundlich zu begegnen. Wir lernen uns anzunehmen, wie wir sind und für uns zu sorgen, statt den üblichen selbstdestruktiven Verhaltensmustern zu folgen. Das entlastet und entstresst.

 

Die Rolle der Achtsamkeit

Die Schulung der Achtsamkeit hilft uns in diesem Prozess in der Präsenz des Augenblicks zu verweilen, starke Gefühle aushalten zu können und den Dingen ihre Leichtigkeit zurück zu geben.

 

Die Übung von Achtsamkeit und Selbstmitgefühl erzeugen im Lauf der Wochen

  • eine warmherzige, offene, annehmende und mitfühlende Präsenz, für uns selbst und ganz automatisch auch im Zusammensein mit anderen.
  • Stress und destruktive Tendenzen bilden sich zurück und
  • es fällt uns leichter ein heilsames, ausgeglichenes Leben zu führen,
  • an den vielen schönen Momenten des Lebens wieder teilzunehmen,
  • uns mit anderen wohler zu fühlen und auch
  • schwierige Momente leichter und konstruktiver mit wesentlich mehr Fürsorglichkeit für uns durch zu stehen.

 

Ablauf

  • In einem 1. Gespräch von 50 Min. Dauer lernen wir uns kennen und schauen gemeinsam, ob das Selbstmitgefühls-Programm für Sie von Nutzen sein kann, klären Ihre Fragen  und vereinbaren anschließend die ersten Termine.
  • Das Programm in Form von individuellen Einzelsitzungen findet in 8 Sitzungen von jeweils 50 Minuten, einmal pro Woche statt.
  • In diesen Sitzungen werden die Inhalte des Selbstmitgefühls-Trainings vermittelt, die jeweiligen Kern-Übungen (Yoga, Body-Scan und Meditation) erklärt und gemeinsam durchgeführt und die Erfahrungen mit der Achtsamkeit der jeweiligen Übungswoche reflektiert und besprochen.
  • Zwischen den Sitzungen führen Sie die gleichen Übungen aus, die auch die Teilnehmer des 8-wöchigen Gruppen-Kurses üben. So wird Ihre Achtsamkeit und Ihr Selbstmitgefühl Schritt für Schritt über den Zeitraum von 8 Wochen in ihrem Alltag etabliert und gefestigt.
  • Sie erhalten zur Unterstützung Ihrer täglichen Übungen das gleiche Arbeitsmaterial wie in einem 8-Wochen-Kurs, d.h. ein Arbeitsbuch und 2 von mir besprochene Übungs-CDs.
  • Sie sind absolut flexibel in Ihrer Zeiteinteilung. Die wöchentlichen Termine finden nach individueller Absprache statt.

 

Inhalte  

  • Einführung und Schulung in Achtsamkeit und Selbstmitgefühl
  • Anleitung und praktische Übung achtsamer, selbstmitfühlender Körperarbeit (Body-Scan & Yoga), der Achtsamkeits-Meditation sowie
  • Meditationen und Übungen zur Kultivierung von Akzeptanz und Selbstmitgefühl (z.B. Metta-Meditation)
  • Umgang mit schwierigen Emotionen
  • Selbstfürsorge
  • angeleitete Selbstreflektion und Besprechung der Erfahrungen
  • Klärung von übungsrelevanten Fragen und Schwierigkeiten
  • Anleitung zur Fortführung der Übung zu Hause

Zwischen den Treffen werden die Übungen und Anregungen im Alltag von Ihnen umgesetzt und geübt.

 

Das Programm ist geeignet für Personen, die

  • sich gestresst und erschöpft fühlen,
  • mit Schmerzen, körperlichen Einschränkungen oder psychosomatischen Beschwerden belastet sind, und
  • lernen möchten, mitfühlender und freundlicher mit sich (und anderen) umzugehen.

 

Ihr Engagement:
Sie sollten bereit sein, täglich ca. 30-60 Min. in Ihrem jeweiligen Alltag zu üben. Nur dann kann dieses Programm seine Wirksamkeit entfalten. Dazu erhalten Sie Übungs-CDs mit von mir gesprochenen Übungsanleitungen und ein Arbeitsbuch zum Nacharbeiten der Sitzungen.

 

Voraussetzungen:

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, jedoch sollten Sie über eine grundlegende psychische und körperliche Stabilität, Selbstreflektions-, Aufnahme- und Konzentrationsfähigkeit verfügen.

 

Dauer: Die Termine finden in der Regel 1x wöchentlich statt. Es werden nach dem 1. Gespräch die Termine für 8 Sitzungen vereinbart. Zwischen den Sitzungen üben Sie die für die jeweilige Woche relevanten Übungen täglich unterstützt durch Übungs-Buch und CDs.

 

Honorar: 80,– Euro/50 Min./Person – Das 1. Gespräch wird mit 80,- Euro / 50 Min./Person berechnet.

Zahlung: Das Honorar wird nach jeder Stunde bar bezahlt.

Kostenerstattung: Die Behandlung bei mir als Heilpraktikerin für Psychotherapie ist eine Privatleistung, die selbst getragen werden muss. Manche privaten Krankenkassen sowie Heilpraktiker-Zusatzversicherungen erstatten einen Teil der Kosten. Erfragen Sie dies im Vorfeld direkt bei Ihrer Kasse. Eine Erstattung durch gesetzliche Krankenkassen ist leider nicht möglich, da diese die Kosten für Heilpraktiker-Leistungen nicht übernehmen.

Institut für Achtsamkeit Düsseldorf

Maren Schneider • Bahlenstr. 42 • 40589 Düsseldorf

ImpressumDatenschutzAGBs

© Maren Schneider 2018