Beratung & Psychotherapie

mit Maren Schneider

Maren Schneider

Institutsleitung

Heilpraktikerin für Psychotherapie

MBSR/MBCT-Lehrerin

Manchmal bringt uns das Leben an unsere Grenzen. Es verändert sich. Gewollt oder ungewollt. Freunde und Familienmitglieder können hier nur sehr begrenzt unterstützen. Meist sind sie überfordert oder selbst Betroffene des Geschehens. Es ist eine kluge Entscheidung, sich professionelle Hilfe zu suchen. In dem geschützten Rahmen einer Beratung oder Psychotherapie kann vieles wesentlich leichter und effektiver besprochen, verarbeitet und geklärt und eine neue Perspektive/Herangehens- und Umgangsweise mit der veränderten Situation gefunden werden.

 

Gerne bin ich hier für Sie da. Mit viel Herz, Erfahrung, Sachverstand und Klarheit. Nicht immer braucht es gleich eine therapeutische Intervention. In vielen Fällen reicht auch einfach mal ein klärendes Gespräch oder das Erlernen einer Selbstregulations-Technik. Was in Ihrer Situation hilfreich ist, können wir in Ruhe gemeinsam bei einem ersten Gespräch herausfinden. Schreiben Sie mir einfach kurz Ihr Anliegen und wir vereinbaren ein unverbindliches 1. Gespräch. Danach sehen wir weiter. Einverstanden?

 

Ich freu mich auf Sie!

         Aller herzlichst, Ihre Maren Schneider



Mein Angebot für Sie:

Achtsamkeitsbasierte Psychotherapie

bietet Ihnen einen Rahmen, sich Ihrer stresserzeugenden Verhaltensmuster, Emotionen, Gedanken und Wünsche, bewusst zu werden, sich aus Grübelketten zu befreien, quälende Emotionen zu befrieden und aus automatischem, meist destruktivem "blinden" Reagieren in ein bewusstes und gesundes Agieren hinein zu finden. Achtsamkeit hilft eine neue bewusstere Haltung dem Leben und den Geschehnissen gegenüber einzunehmen, (selbst-)destruktive Verhaltensweisen sowie Stress und Belastung zu reduzieren, Gelassenheit zu entwickeln und das Leben heilsamer und stimmiger auszurichten. Neben den therapeutischen Sitzungen begleiten Sie tägliche Meditations- und Reflektionsübungen im Alltag. Je nach Anliegen können Sie im Rahmen der achtsamkeitsbasierten Psychotherapie auch Selbstregulations-Techniken wie die:

in individuellen Einzelsitzungen erlernen.

Psychologische Beratung

Nicht immer braucht es gleich eine Psychotherapie. In vielen Fällen reicht auch mal ein sortierendes Gespräch oder eine psychologische Beratung. Diese kann einmalig oder auch nach Wunsch in regelmäßigen Abständen erfolgen.

Eine psychologische Beratung kann helfen, wieder mehr Klarheit in verworrene Situationen zu bringen und das Anliegen bewusst und neu zu betrachten. Nicht immer geht es um eine Lösung (die können Sie nur für sich selbst finden). Manchmal braucht es einfach mal einen Überblick, einen neutralen Blick von außen und eine neue Perspektive für die nächsten Schritte.

 

Gespräche, Reflektionen und kleine Übungen werden uns helfen Klarheit und neue Perspektiven zu bekommen.

 

 

Begleitung in Umbruchphasen

Nichts bleibt wie es ist. Alles wandelt sich. Manchmal ist die Veränderung gewollt, manchmal überfällt sie uns eiskalt und ungewollt. Trennung, Krankheit, Tod und Verlust. Sie können uns ganz schön aus der Bahn werfen. Stress pur. Und auch wenn es eine schöne Veränderung ist, wie die Geburt eines Kindes, ein neuer Partner oder Job - es verlangt von uns viel bis wir uns daran gewöhnt haben und uns wieder sicher fühlen. Vielleicht wünschen Sie sich auch selbst eine Veränderung Ihres bisherigen Lebens, haben jedoch Angst vor den nun anstehenden Schritten.

 

Gerne begleite ich Sie durch diese herausforderne Zeit mit seinen wechselhaften Phasen und Gefühlen, seinen Chancen, Höhen und Tiefen, mit all meiner Erfahrung.

 

Gespräche, Meditationen, Spaziergänge und Rituale werden je nach Möglichkeit und Bedarf Teil der Begleitung sein. So dass Sie Altes in Frieden abschließen und das Neue in seiner ganzen Qualität (er)leben können.



1. Gespräch

Keine Sorge, wenn Ihnen gerade der Kopf etwas schwirrt und Sie nicht wissen,
was für Sie und Ihre Situation das Richtige sein könnte.
Zu Beginn unserer Arbeit steht ersteinmal ein unverbindliches persönliches Gespräch. 

 

In diesem ersten unverbindlichen Gespräch lernen wir uns kennen und Sie haben die Gelegenheit mir von Ihrem Anliegen zu erzählen,
so dass ich mir ein Bild von Ihrer Symptomatik und Ihrer Situation machen kann.

Gemeinsam werden wir in diesem 1. Gespräch schauen, welches Vorgehen für Sie und Ihre Situation passend ist.
Anschließend haben wir beide die Möglichkeit in Ruhe zu prüfen, ob wir miteinander arbeiten möchten.
Erst wenn wir beide sicher sind, dass wir harmonieren und die Arbeit sinnvoll und zielführend ist,
können wir mit der Therapie/Beratung beginnen.


Wichtig!

Lassen Sie alle Symptome, noch vor einem Gespräch mit mir, von einem Arzt abklären.

 Jedes Symptom, auch das Gefühl überlastet und gestresst zu sein, kann ein Zeichen für eine Erkrankung sein, die sich auf diese Weise bemerkbar macht und einer medizinischen Behandlung bedarf.

 

Sie brauchen für die Arbeit bei mir eine grundlegende Konzentrations- und Selbststeuerungs-Fähigkeit, sowie Zeit und Raum für tägliche Übungen, nur dann sind die Ansätze wirksam. Wenn Ihre Symptomatik so schwerwiegend ist, dass Sie Ihren Alltag nicht bewältigt bekommen, stark depressiv oder durcheinander sind, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder einen Facharzt der Psychiatrie, da es in diesem Fall ersteinmal andere Interventionen braucht, als die, die ich Ihnen bieten kann.